NTT DATA Business Solutions

NTT DATA Business Solutions Transformation NOW! 2022: Rückblick und Zusammenfassung

Die diesjährige Transformation NOW! der NTT DATA Business Solutions AG griff sämtliche großen Themen modernen Wirtschaftens auf: Veränderung als Chance begreifen, aus Krisen gestärkt hervorgehen, nachhaltig innovativ wachsen. Zahlreiche Expert*innen referierten und diskutierten zu verschiedenen Fragen, stellten spannende Cases vor und wagten gemeinsam mit uns einen Blick in die Zukunft.

Image Transformation NOW! 2022

Sie konnten die Sessions nicht im Livestream verfolgen oder möchten sie noch einmal anschauen?

Hier kommen Sie zu unserem OnDemand-Portal

Strukturiert von den drei unternehmensprägenden Dimensionen Technologie, Daten & Prozesse sowie Kultur inspirierte Europas größtes SAP-Partnerevent auch 2022 zum Umgang mit den zentralen Themen unserer Zeit. Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers führte wie im Vorjahr für NTT DATA Business Solutions durch die Veranstaltung.

Die Panels der Transformation NOW! 2022

Transformation spielt sich auf verschiedenen Ebenen eines Unternehmens ab. So gliederten sich auch die Panels der Transformation NOW! in drei Bereiche:

  • Trend
  • Strategie
  • Business Model

Bei den Trendthemen kommen wir bei der Transformation NOW! an dreien nicht vorbei: Nachhaltigkeit, Mobilität, und die Zukunft der Arbeit. Am Beispiel des „Wingcopters“ erfahren wir, wie Software Unternehmen dazu befähigen kann, soziale Verantwortung zu übernehmen. Um intelligente und nachhaltige Steuerung geht es bei einem spannenden Case rund um den Fuhrpark der Envia Mitteldeutsche Energie AG. Die wohl weiteste Reise treten wir mit Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky an, der uns einen Ausblick auf einen imaginären Tag im Jahr 2030 gibt.

Besonders strategisch geht es bei den Panels zu den Themen „Digitalisierung in der Supply Chain & KI in der Personaleinsatzplanung“, „Das Intelligent Enterprise“ und „Open Space – Open Mind: Inspirationen für Ihre Arbeitswelt der Zukunft“ zu. Auch hier inspirieren Projekte aus der Praxis zu neuen Lösungen im Umgang mit Technologien, Daten und Transformationsprozessen.

Einblicke in Business Models gibt es bei der Customer Journey der J. Wagner GmbH, der Methode Data Thinking mit Blick auf die Monetarisierung von Daten sowie beim Panel rund um Co-Innovation und Kollaboration mit Vertretern aus dem Technologie-Netzwerk it’s OWL.

Keynote: Create. Disrupt. Change. Repeat. – Impact Innovation für eine bessere Welt

Die Transformation NOW! steht ganz im Zeichen der Veränderung und des Wandels. Um sich nicht nur anzupassen, sondern auch weiterzuentwickeln, braucht es kreative Ideen. Welche Rolle Technologien und Innovationen dabei für unsere Gesellschaft spielen, erklärte Christoph Burkhardt, Kognitionspsychologe, Ökonom und Autor, in seiner KeynoteImpact Innovation für eine bessere Welt“.

Christoph Burkhardt, Kognitionspsychologe, Ökonom und Autor

Da ging es zum Beispiel um Fledermäuse und um die Frage, was diese mit unserer Wahrnehmung der Welt zu tun haben. Fledermäuse verbringen bekanntlich einen Teil ihrer Zeit kopfüber. Und betrachten wir die Welt mal auf dem Kopf, erhalten wir einen ganz ungewohnten Blick auf die Dinge. Denn unsere Kognition hat uns trainiert, die Welt in einer bestimmten Art und Weise zu sehen. Und auch wenn weder wir noch Fledermäuse hellsehen können, helfen uns neue Perspektiven auf das, was um uns geschieht, ganz enorm bei der Vorbereitung auf die Zukunft.

Diese Zukunft ist herausfordernd, das ist klar. Prognosen für morgen zwingen uns, auch bei NTT DATA Business Solutions, heute schon Veränderungen anzutreiben. In einer komplexen Welt erfordert das vor allem eine Perspektivenvielfalt. Die größten Potenziale ergeben sich dann, wenn verschiedenste Menschen zusammenkommen und gemeinsam arbeiten. Das verdeutlicht außerdem eines: Es gibt nicht die eine Lösung.

Entscheidend ist nicht, eine Lösung zu finden für alles, was es gibt. Wir müssen erkennen, dass jede Innovation – egal in welchem Feld – immer nur zu einem bestimmten Zeitpunkt, in einem bestimmten Kontext funktioniert. – Christoph Burkhardt

Podcast mit Christoph Burkhardt zu den Fragen, ob sich smarte Maschinen bald wie Menschen verhalten und ob Roboter den Großteil unserer Arbeit erledigen werden

In der Transformation sind es – wie in der Evolution – die Anpassungsfähigen, die Resilienten, und die Innovativen, die sich durchsetzen. Um Schritt für Schritt voranzukommen, ist jedoch vor allem eines entscheidend: In Bewegung zu bleiben. Dabei lohnt es sich auch, außerhalb der eigenen Kategorie zu suchen, denn Lösungen eignen sich häufig auch für ganz unterschiedliche Fragen.

Podiumsdiskussion: Wandel als Chance! Digitalisierung als Lösung

Glenn González

Wandel als Chance und Digitalisierung als Lösung – das ist die Leitbotschaft der Podiumsdiskussion, an der neben Christoph Burkhardt und Norbert Rotter von NTT DATA Business Solutions auch Glenn González (Chief Technology Officer, SAP Deutschland) und Jens Hittmeyer (CIO der KWS SAAT SE & Co KGaA) teilnahmen. Warum diese positive Haltung so wichtig ist, betont zu Beginn Christoph Burkhardt: „In der Digitalisierung sehen wir oft Probleme oder Herausforderungen und rücken diese in den Vordergrund. Und wir vergessen, dass natürlich die unglaubliche Chance besteht, die Welt besser zu machen.“ Dazu braucht es laut dem Kognitionspsychologen neben Mut und Experimentierfreudigkeit auch mehr Investitionen in Aufklärung. Technologien müssten an die richtigen Leute gebracht werden, um ein Ökosystem zu schaffen, in dem gemeinsam Innovationen geschaffen werden können.

v. l. n. r.: Christoph Burkhardt, Norbert Rotter, Jens Hittmeyer, Judith Rakers

Ökosystem ist auch das Stichwort für Jens Hittmeyer, denn damit kennt sich die KWS SAAT als Pflanzenzüchtungs- und Biotechnologieunternehmen bekanntermaßen aus. Aber auch beim Thema (Co-)Innovation geht das seit 1856 bestehende Unternehmen voran. Mit neuartigen Produkten und digitalen Tools wird ein vermeintlich analoger Wirtschaftsbereich wie das Agrarwesen grundlegend verändert. „Wir können nicht allein erfolgreich sein“, merkt Jens Hittmeyer an und bezieht sich damit auf die konsequente Kollaboration, die bei der KWS SAAT gelebt wird, zum Beispiel durch gezielte Zusammenarbeit mit Hochschulen und Start-ups. Auch NTT DATA Business Solutions arbeitet schon lange mit der KWS SAAT zusammen. Dabei habe vor allem das „Forscher-Gen“ überzeugt, wie Norbert Rotter erklärt: Unter diesen Bedingungen „bringen sich IT und Unternehmen gegenseitig zum Blühen.“

Nachhaltigkeit – ein Trend, der bleibt

Neben (Co-)Innovationen prägen auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz modernes Unternehmertum. Und das nicht nur, um Vorschriften zu erfüllen und gesetzeskonform zu agieren: „Nachhaltigkeit macht einen Unterschied – für den Planeten und auch im Wettbewerb. Anspruchsgruppen fordern Nachhaltigkeit“, so Glenn González. Dabei wüssten jedoch viele Unternehmen gar nicht, in welchen Bereichen sie wie nachhaltig sind. Das gilt es, herauszufinden und zu verstehen – und hier kommt Software ins Spiel. Vernetzung, die beispielsweise die Nutzung von SAP-Technologie ermöglicht, ist dabei entscheidend. Softwaretools sammeln konstant Daten – und diese lassen sich aktiv nutzen.

Der Wandel ist die Konstante: Mit der richtigen Einstellung Veränderung bewirken

Auch in Sachen Unternehmenskultur ist es an der Zeit, neue Wege zu gehen. In den letzten Jahren haben wir bewiesen, wie anpassungsfähig wir sind. Krisen wie die Coronapandemie und politische Kriege haben Veränderungen und Entwicklungen beschleunigt, die wir nicht für möglich hielten. Vollkommen digitale und schlankere Prozesse – angefangen bei der vormals zaghaft genutzten digitalen Unterschrift bis hin zur Cloud – prägen inzwischen unser Arbeiten. Das bedeutet auch, dass wir schneller und immer weiter lernen müssen, um unternehmerisches Handeln an ein dynamisches Umfeld anzupassen. Veränderung ist dabei krisenunabhängig, wie Jens Hittmeyer betont, denn auch die gewöhnlichen Marktdynamiken bewirken, dass Unternehmen agil bleiben müssen. Wir sollten daher offen bleiben für Neues, für Innovationen, für kreative Ideen. Langfristig stärken uns Krisen, denn ungewohnte Wegen können uns zu ungeahnten Lösungen führen – wir müssen sie nur gehen. Und das geht oft gemeinsam am besten. Darin sind sich die Experten, nicht nur bei NTT DATA Business Solutions, einig.

Abschließende Worte nach einem ereignisreichen Tag findet Dr. Andreas Pauls, Executive Vice President Region DACH & Managing Director Germany bei NTT DATA Business Solutions. „Fortschritt beginnt mit dem Schritt“ – mit Optimismus und Mut stellen wir fest, dass wir vor allem gemeinsam Großartiges leisten können. Auch die Transformation NOW! zeugt von dem Wandel, der uns alle umgibt. Zukunftskonzepte der letzten Jahre sind heute Realität. Und die Inspiration von heute kann die zentrale Idee von morgen werden.

Dr. Andreas Pauls und Judith Rakers

Sie konnten die Sessions nicht im Livestream verfolgen oder möchten sie noch einmal anschauen?

Hier kommen Sie zu unserem OnDemand-Portal

Kontakt:

NTT DATA Business Solutions AG –

E-Mail:  [email protected]

 

Kontakt
Kontakt

Sie erreichen uns persönlich montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns