Wie das Internet der Dinge (IoT) Ihr Unternehmen verändern kann

Fernüberwachung, vorausschauende Wartung und digitale Zwillinge machen Fertigungs- und Vertriebsunternehmen effizienter und anpassungsfähiger als je zuvor. Entdecken Sie, wie das industrielle Internet der Dinge uns in eine produktivere Zukunft führt.

innovation internet of things

Einführung des IoT für die Industrie

Das industrielle Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, IIoT) ist ein wichtiger Trend, der die nächste Stufe der Fertigungsindustrie, bekannt als Industrie 4.0, vorantreibt. Beim IoT geht es um die Verbesserung von Geschäftsprozessen und Lösungen mit Sensoren, Geräten, Gateways und Plattformen. Indem sie alle Daten an einem Ort sammeln, können Hersteller intelligente Entscheidungen treffen und effizientere Prozesse entwickeln. So können sie die steigende Nachfrage nach hochwertigen, kundenspezifischen Produkten zu niedrigeren Kosten und mit kürzeren Durchlaufzeiten erfüllen.

Beim IoT geht es nicht nur um das Sammeln von Daten. Die Daten müssen auch analysiert und angereichert werden, um Erkenntnisse zu gewinnen, auf die Unternehmen reagieren können. Hier kommen künstliche Intelligenz, robotergestützte Prozessautomatisierung und Analytik ins Spiel. Intelligent konzipierte Software nutzt diese Tools, um verborgene Trends aufzudecken, Geschäftsprozesse zu optimieren und Mitarbeiter zu unterstützen.

Warum Fertigungsunternehmen das IoT brauchen

IoT-Geräte können automatisch Leistungsdaten sammeln, die für die vorausschauende Wartung genutzt werden können, um Ausfallzeiten zu vermeiden oder die Maschinenverfügbarkeit zu erhöhen. Da die Kunden ein höheres Mass an Individualisierung und eine schnellere Produktion als bisher erwarten, suchen viele Hersteller nach Möglichkeiten zur Steigerung ihrer Produktivität.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Hersteller ihre Mitarbeiter von sich wiederholenden, prozessgesteuerten Aufgaben entlasten, wie beispielsweise von der manuellen Inspektion von Maschinen im Werk. Zwar sollte es immer eine Rolle für die manuelle Kontrolle durch Menschen geben, doch ist es produktiver, Mitarbeiter für kreativere, konstruktionsorientierte Aufgaben, wie die Produktentwicklung, zu qualifizieren.

IoT automatisiert nicht nur bestehende Prozesse, sondern ermöglicht Unternehmen auch die Entwicklung neuer Produkte und Geschäftsmodelle auf der Grundlage der von ihnen erzeugten Daten. Lesen Sie weiter, um einige herausragende Beispiele dafür zu sehen.

IoT-Dienste helfen Ihnen, Ihre Lieferkette effizienter zu gestalten.

Wie IoT Ihre Lieferkette digitalisieren kann

IoT-Geräte können automatisch den Standort jedes Produkts verfolgen, so dass Sie in Echtzeit wissen, wo es sich befindet, und das Risiko menschlicher Fehler bei der Dokumentation vermeiden. Durch die Verfolgung des Weges Ihrer Lastwagen, Eisenbahnwaggons oder Schiffe kann das IoT auch feststellen, wann ein Transportmittel unter- oder überbeansprucht wird, und sogar die effizienteste Transportroute berechnen.

Mit IoT können Informationen auch leichter zwischen Verladern, Empfängern, Spediteuren und Frachtführern ausgetauscht werden. Dies ermöglicht mehr Transparenz und Verantwortlichkeit, Flexibilität und Automatisierung, was zu einer höheren Kosteneffizienz führt.

Track & Trace mit unserer Logistics Bridge

Bestehende Track-and-Trace-Technologien haben die Art und Weise, wie Lagerhäuser Waren verfolgen, verändert – aber sie sind ein Alptraum in der Integration. Wir haben die Technologie aus den Lagerhäusern herausgeholt und sie dann einfach nutzbar gemacht. Unsere Kunden sind begeistert von den geringeren Betriebskosten und der grösseren Transparenz. Die Sensoren sind besonders wichtig für den Versand empfindlicher biologischer Güter, die auf Temperaturschwankungen oder falsche Handhabung reagieren.

Unsere Logistics Bridges sind ein Beispiel dafür, wie wir wir schon heute Innovationen für Logistiklösungen entwickeln können.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE LOGISTICS BRIDGE
Optimieren und automatisieren Sie Fertigungsprozesse mit IoT-Diensten.

IoT und Smart Factories

IoT-Geräte optimieren nicht nur die Lieferkette, sondern verändern auch die Fabrik. Intelligente Sensoren, Aktoren und Chips ermöglichen es modernen Herstellern, wichtige Informationen über ihre Produktionsanlagen und Ressourcen aufzuzeichnen, zu erfassen und zu analysieren. Mit einem detaillierten Überblick über den Zustand aller Maschinen, Materialien und der Produktionsbereitschaft können intelligente Fabriken die Forderung nach kürzeren Lieferzeiten und einem umweltfreundlicheren Betrieb erfüllen. Das Internet der Dinge ermöglicht es den Herstellern ausserdem, eine grössere Bandbreite an kundenspezifischen und auftragsbezogenen Produkten mit Losgrössen von nur einer Einheit zu produzieren und dabei ihre Gewinnspanne zu wahren.

IoT hilft Ihnen bei einer effizienteren Anlagenverwaltung.

IoT und Anlagenverwaltung

In vielen Fabriken ist der Zustand der Maschinen, wenn überhaupt, nur den Arbeitern bekannt, die sie bedienen. Ohne ein zentralisiertes System kann es leicht passieren, dass Wartungsarbeiten übersehen werden und es zu Ausfällen kommt. Oder aber die Anlagen werden übermässig gewartet, was die Betriebskosten in die Höhe treibt.

Mit intelligenten Sensoren und der richtigen Software können Hersteller den Zustand ihrer Anlagen aus der Ferne überwachen. Dazu wird ein digitaler Zwilling, eine virtuelle Darstellung einer Maschine, erstellt. Digitale Zwillinge erleichtern die Visualisierung von Problemen und die Durchführung von Simulationen darüber, was in bestimmten Szenarien passieren wird.

Mit Hilfe des maschinellen Lernens kann die Software sogar erkennen, wann ein Ausfall wahrscheinlich ist. Das bedeutet, dass weniger Vor-Ort-Besuche erforderlich sind und die Produktionspläne genauer werden können. Die Wartung wird proaktiv, und Aufträge werden nicht mehr aufgrund ungeplanter Ausfallzeiten verpasst.

Energiesparen durch Kombination von Maschinensensoren mit Preditctive Technology

Der Standort von XERVON verfügt über mehrere Kühltürme. Wir haben jeden mit Temperatur- und Vibrationssensoren ausgestattet. Mithilfe von SAP Leonardo und Cloud-Ressourcen analysieren wir diese Sensordaten zusammen mit Daten über den Kühlbedarf einer Anlage und Wettervorhersagen. Das Ergebnis ist ein System, das die Pumpen- und Ventilatordrehzahlen eines Kühlturms regeln und so den Energieverbrauch optimieren kann. Wenn die Auslastung so gering ist, dass XERVON einen Turm komplett abschalten kann, ermöglichen die Schwingungssensoren, die auf mögliche mechanische Probleme hinweisen, eine fundierte präventive Wartung. Das ist intelligente Kühlung.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DEN FALL XERVON
IoT und Augmented-Reality-Brillen steigern die Effizienz von Arbeitnehmern.

Sicherere und effizientere Arbeitsplätze

Augmented-Reality-Brillen steigern die Effizienz der Mitarbeiter und schützen sie vor Risiken. In Lagerbetrieben können intelligente Brillen die zu verpackenden Produkte anzeigen, so dass kein Klemmbrett mehr mitgeführt werden muss. An Montagelinien können Anweisungen auch per Audio übertragen werden, was den Arbeitern die Verwendung von Werkzeugen erleichtert. Darüber hinaus kann ein Heads-up-Display durch Sprache und Gesten gesteuert werden, so wie wir die Sprachsteuerung auf unseren mobilen Geräten oder in unseren Autos verwenden. Mit der Standortverfolgung ist es sogar möglich, Mitarbeiter zu warnen, wenn sie einen Bereich betreten, der ein Risiko für sie darstellt. So lässt sich beispielsweise ein Gasleck in einem Verarbeitungsbetrieb nicht immer durch den Geruch erkennen, aber wenn es erkannt und als Warnung an die Arbeiter in der Nähe gesendet wird, kann ein möglicher Unfall vermieden werden.

Sehen Sie, wie das IoT von echten Unternehmen genutzt wird

Einsatz digitaler Zwillinge zur Optimierung eines Hochregallagers

Ein digitaler Zwilling ist eine virtuelle Version des realen Objekts, egal ob es sich um ein Gerät, eine Maschine, ein Fahrzeug oder sogar eine ganze Anlage handelt. Sensoren erfassen, was in der Realität passiert, und liefern eine perfekte Simulation, die es einfacher macht, Daten zu visualisieren und Entscheidungen zu treffen.

In diesem Video erklärt Wolfgang Möller, unser Global Director of Discrete Industries & Internet of Things, wie digitale Zwillinge bei der Wartung und dem Betrieb eines Hochregallagers helfen.

Video anschauen

Mixed-Reality-Headsets können Servicetechniker unterstützen

Mit Geräten wie der HoloLens von Microsoft und der von NTT DATA Business Solutions entwickelten Software können Servicetechniker Mixed Reality nutzen, um virtuelle Objekte zu sehen, die der realen Welt überlagert sind. Mit diesen Objekten kann sogar interagiert werden, als ob sie in der Realität existieren würden. Wolfgang Möller, Global Director Discrete Industries & Internet of Things, erklärt, wie Mixed Reality (MR) und Augmented Reality (AR) das Leben Ihrer Servicetechniker erleichtern können. Dieses Szenario wurde zusammen mit der Serviceorganisation einer unserer Kunden entwickelt.

Video anschauen

Smart Cities werden mit IoT gebaut

Das Internet der Dinge trägt dazu bei, Städte und andere öffentliche Orte umweltfreundlicher zu machen und die UN-DSGVO zu erfüllen. Informationen über Verkehr und Baustellen helfen den Städten bei der Organisation des aktuellen Verkehrsflusses und geben Aufschluss über notwendige Sanierungen der Infrastruktur oder helfen bei der Planung neuer Infrastruktur. Parksensoren helfen den Bewohnern und Besuchern, die endlose Suche nach freien Parkplätzen zu vermeiden, während Tiefensensoren die Bewohner und Besucher vor gefährlichen Wettersituationen warnen können.

Smarteres Abfallmanagement mit IoT

Die Abfallentsorgung ist auf regelmässige Zeitpläne ausgerichtet, doch wir produzieren nicht jeden Tag die gleiche Menge an Abfall. NTT DATA Business Solutions und SAP haben eine Lösung entwickelt, die auf den tatsächlichen Bedarf an Abfallentsorgung reagiert, Kraftstoff spart und die Umweltbelastung reduziert.

IoT in Ihrem Unternehmen implementieren

Das Aufzeichnen und Übertragen von Daten aus IoT-Geräten ist ein erster Schritt, die effektive Nutzung dieser Daten ist jedoch ein ganz anderer. IoT-Plattformen können leicht zu einem weiteren Datensilo werden, das ungenutzt bleibt. Deshalb muss sichergestellt werden, dass sie für so viele Mitarbeiter wie möglich zugänglich sind und dass die Daten mithilfe automatisierter Prozesse und maschinellen Lernens kontinuierlich analysiert werden. Mit NTT DATA Business Solutions können Ihre IoT-Daten vollständig in eine ERP-Plattform wie SAP S/4HANA oder ein CRM der nächsten Generation wie SAP Customer Experience und SAP Manufacturing Solutions integriert werden. Auf diese Weise können Mitarbeiter im gesamten Unternehmen auf dieselben Daten zugreifen und diese analysieren, die in der Cloud gehostet oder im Falle von Edge Computing lokal verarbeitet werden.

Bei Maschinen, die aus der Ferne gesteuert werden, sind Datensicherheit und Governance natürlich von zentraler Bedeutung. Die Kommunikation kann Ende-zu-Ende verschlüsselt werden, und Anweisungen können sogar in einer Blockchain gespeichert werden, so dass sie nicht manipuliert werden können.

IoT-Innovation auf den Punkt gebracht

Wir entwickeln im Rahmen von Pilotprojekten klare IoT-Anwendungsszenarien, die wir erfolgreich in marktreife IoT-Lösungen umsetzen.

Wolfgang Möller Global Director Discrete Industries & Internet of Things

Starten Sie Ihr IoT-Projekt mit uns

Unabhängig davon, in welchem Stadium Sie sich befinden, können wir Ihnen helfen, Ihre Transformation in ein intelligentes Unternehmen zu vollenden. IoT-Projekte mit NTT DATA Business Solutions erfordern keine grossen Anfangsinvestitionen oder unnötige Migrationen. Unsere Kunden fangen oft klein an, testen verschiedene Szenarien und verfolgen die vorteilhaftesten. Ganz gleich, ob der Fokus auf der Optimierung einer Geschäftseinheit oder der Neugestaltung eines ganzen Unternehmens liegt, unsere Projekte sind immer quantifiziert und darauf ausgelegt, einen greifbaren Wert zu liefern. Wir unterstützen Sie von Anfang an.

Um herauszufinden, wohin Ihr Projekt gehen könnte, nehmen Sie einfach online Kontakt mit uns auf. Wir besprechen mit Ihnen, wo Ihre Probleme liegen, was Sie erreichen wollen und wie NTT DATA Business Solutions Sie dabei unterstützen kann. Oder erfahren Sie zuvor mehr über unsere Innovationsberatung.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE INNOVATIONSBERATUNG

Kontaktieren Sie uns heute

Sind Sie auf der Suche nach Antworten oder möchten Sie mehr über das Internet der Dinge (IoT) erfahren?

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit mir auf und lassen Sie uns besprechen, wo Ihre Probleme liegen, was Sie erreichen wollen und wie wir Ihnen dabei helfen können.

Marco Emmenegger

SAP Senior Expert Consultant Project- & Integrationmanagement

Contact Us
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Rufen Sie uns gerne an
+41 44 735 85 55
Schreiben Sie uns