“RISE with SAP” und die Digital Supply Chain (DSC)

Die Definition der SAP ist recht einfach und dennoch sehr umfassend. “RISE with SAP, ist ein Angebot, das alles vereint, was Sie für die Umgestaltung Ihres Unternehmens benötigen und das – auf die für Sie beste Art und Weise.“ Jedes Unternehmen kann dieses Angebot nutzen, vollkommen unabhängig vom Stand seiner digitalen Transformation. Dabei ist es egal ob es sich um den ersten oder den nächsten Schritt in seiner Strategie handelt. Das Angebot umfasst mehrere Schwerpunktbereiche, die zu einem Ganzen vereint wurden. So sind neben dem eigentlichen System und dessen Betrieb, die Business Netzwerke wie Ariba, Asset Intellligent Network und Logistics Business Network, auch der Bereich „Tools & Services“, sowie die Betrachtung der Geschäftsprozesse, Teil der digitalen Transformation mit „RISE with SAP“.

Die für eine vollständige Abbildung der Lager & Transportabwicklung notwendigen Lizenzpakete für ein SAP Transportation Management (TM) und SAP Extended Warehouse Management (EWM) sind deutlich attraktiver im Angebot gebündelt und werden in den beiden Cloud Optionen (Privat oder Public) zu Verfügung gestellt. Neben diesen für die Basis notwendigen Kernbereichen sind im „RISE with SAP“ Programm insbesondere der Bereich der Netzwerke ein herauszuhebender „Mehrwert“. In Bezug auf die Digital Supply Chain konzentriert sich mein Fokus dabei auf das SAP Logistics Business Network (LBN). Hier wird Ihnen als Kunde, ein guter Einstieg in die Themenwelt der kollaborativen unternehmensübergreifenden Logistiknetzwerke geboten.

Grafik SAP Logistics Business Network
Quelle: SAP SE

Die Kernbereiche des LBN decken folgende Funktionen ab.

  • Freight Collaboration:
    Beinhaltet die Anbindung und den Austausch mit Logistik Partnern des Netzwerkes. Teilnehmer müssen nur einmalig Teil des LBN Netzwerks werden, um die Vorteile dessen, netzwerkübergreifend zu nutzen. Dabei werden neben Services auch Detailinformationen und Dokumente für stabile Logistikketten über Teilnehmer und Unternehmensgrenzen hinweg ausgetauscht.
  • Global Track & Trace:
    Beinhaltet die Verfolgung von Lieferungen und einzelnen Einheiten über den gesamten Transportweg hinweg. Es unterstützt bei der Steuerung und bei der Fortschrittskontrolle der E2E Transportprozesse. GTT informiert, alarmiert und stößt Geschäftsprozesse zu bestimmten Status über Unternehmensgrenzen hinweg an.
  • Material Traceability:
    Beinhaltet die Möglichkeit über x Partner hinweg Daten zu Materialien und deren Materialeigenschaften, sowie deren Eigenschaftsveränderung teilnehmerindividuell auszutauschen. Dabei können Chargeninformationen entsprechend unternehmensübergreifend ausgetauscht, ergänzt und monitort werden.
  • Intelligent Insights:
    Beinhaltet Monitore zur Verfolgung aller globalen, multi-modalen Transporte, KPIs und Alerts zur aktiven Informationsaufbereitung und trägt somit zur Sicherstellung resilienter Transportnetzwerke bei.

Zusammenfassend wird durch die SAP mit dem LBN jegliche Möglichkeit geschaffen, um eine unternehmensübergreifende, Stakeholder bezogene und zeitgerechte Kollaboration zu ermöglichen bzw. zu fördern. Dabei werden nicht nur die direkten Partner innerhalb des Netzwerkes miteinander verbunden, sondern weitere Spezialisten und Serviceanbieter wie z.B. „Project44“ oder „Shippeo“ können über das LBN sehr einfach – da standardisiert, integriert werden. Die Vision ist dabei aus fragmentierten Supply Chains, vereinheitlichte, intelligente, kollaborative Netzwerke von Netzwerken zu bilden.

Vision SAP zu RISE with SAP
Quelle: SAP SE

Wie immer gilt. Das richtige Material, in der richtigen Menge, in der richtigen Qualität, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, zu den richtigen Kosten mit allen notwendigen Informationen zu Verfügung zu stellen.

Sie haben Fragen zum Thema? Kontaktieren Sie mich gern. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

-von Mersun Sezer, Head of CoE Advanced Logistics Warehouse & Transportation, NTT DATA Business Solutions AG –
E-Mail: [email protected]

Mersun Sezer
Mersun Sezer
Head of CoE Advanced Logistics Warehouse & Transportation, NTT DATA Business Solutions AG

Since 2001, Mersun Sezer has been working in the field of logistics consulting, initially with a focus on logistics in online commerce. From the first project, he has been specialized on SAP solutions for Materials Management, Warehouse Management, and Auto ID Solutions. In recent years, Mersun Sezer has begun to focus more and more on solutions in the Supply Chain Execution environment. Today, amongst other things, he is as Head of CoE Advanced Logistics responsible for all Warehouse and Transportation topics at NTT DATA Business Solutions Germany.

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns