Mischen 4.0 in der Prozessindustrie: So geht Rezepturentwicklung heute

Mischen 4.0 in der Prozessindustrie: So geht Rezepturentwicklung heute

Die Prozesse rund um Produkt- und Rezepturentwicklung haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert ‑ in wohl allen Prozessindustrien. Die Kunden sind anspruchsvoll und erwarten kontinuierlich neue Markteinführungen und Verbesserungen der bestehenden Produkte. Parallel dazu steigt die Zahl der Regularien, und der Markt erwartet konstant niedrige Preise.

Entsprechend gefordert und unter Druck sind die Abteilungen für Forschung und Entwicklung. Sie müssen täglich Wege finden, die Neueinführungszyklen zu verkürzen, kosteneffiziente Zutaten auszuwählen und zuverlässig abzuliefern. Eines ist dabei gewiss: Der Erfolg eines Produktes steht und fällt mit der optimalen Rezepturentwicklung. Ohne die passende Zusammensetzung wird aus dem Produkt ein Ladenhüter, egal, wie durchdacht die Marketingstrategie ist. Und häufig sind es nur kleine Rezepturfehler, die große Auswirkungen haben – auf Wirksamkeit, Geschmack, Lagerfähigkeit oder die gesetzlichen Anforderungen.

Viele Schritte zur perfekten Rezeptur

Eine optimale Rezepturentwicklung beginnt mit dem Briefing, das die wichtigsten Details des künftigen Produktes klärt. Anhand der genau definierten Anforderungen wird der gewünschte Aufbau des einzelnen Produktes entwickelt. Im Anschluss lassen sich die Anforderungen in eine passende Rezeptur übersetzen. Dabei müssen möglichst alle aktuellen Erkenntnisse aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Praxistest Berücksichtigung finden – plus alle geltenden EU-Richtlinien. Im nächsten Schritt werden die Roh- und Inhaltsstoffe ausgewählt. Schon an diesem Punkt muss die Verfügbarkeit der Stoffe in die Entscheidung einfließen, ebenso die Skalierbarkeit des Produkts auf den Fertigungslinien. Denn die bestehenden Maschinen und machbaren Verarbeitungsschritte geben schließlich die potenziellen Prozesse vor. Dazu gehört auch, dass die Rezeptur zu den verfügbaren Verpackungstypen passt. Nur wenn der sichere Transfer vom Labormaßstab zum Produktionsansatz gelingt, war haben Forschung und Entwicklung ihr Ziel erreicht.

Nächster Schritt ist die Prototypenentwicklung. Im Anschluss stehen Testreihen an. In der Kosmetikbranche wären das zum Beispiel Verträglichkeits- und Wirksamkeitstests. Außerdem Stabilitätsuntersuchungen: Viskositätsmessungen, Messungen des pH-Wertes sowie Ermittlungen der Kühlschrank- und Wärmestabilität. Bei einer gewissenhaften Rezepturentwicklung sind auch mikrobiologische Tests erforderlich, die entweder den Richtlinien gemäß DIN entsprechen oder dem Konservierungsbelastungstest gemäß der European Pharmacopoeia-Dokumentation.

Jetzt ist IT-Unterstützung gefragt

Manuell geführte Kalkulationstabellen stoßen bei all diesen Schritten schnell an ihre Grenzen, während bestehende ERP-Systeme das Thema Rezepturentwicklung meistens nur lückenhaft abbilden. Gebraucht wird die volle Kontrolle über die Daten und die Entwicklungsprozesse. Dafür gibt es AddOns mit vorkonfigurierten Prozessen, vollständiger Dokumentation, Testfällen und Migrationstools.

Im Idealfall sind dann die Daten in allen Phasen durchgängig für das ganze Team verfügbar und somit immer aktuell: während des Briefings, der Rezepturentwicklung, der Auswahl der Roh- und Inhaltsstoffe, der Prototypenentwicklung und während der Tests. Besteht Konformität mit den aktuellen Compliance-Richtlinien? Abgleiche wie diese sind automatisch machbar. Und zum Stichwort Wissensmanagement: Erfolgreich umgesetzte Rezepturen gehören in eine zentrale Datenbank. Hier werden alle Handlungsschritte und Erfahrungen dokumentiert, damit die Mitarbeiter schnell recherchieren können und vom gesammelten Erfahrungsschatz des Unternehmens profitieren. Dann erst basieren alltägliche Entscheidungen nicht mehr nur auf subjektiven Erwägungen, sondern auf objektiven Daten.

– von Stephan Limberg, Leitung Branchenmanagement Prozessindustrie, NTT DATA Business Solutions AG –
E-Mail: [email protected]

Gehen Sie bei Lagerung und Versand von Gefahrstoffen auf Nummer sicher!

Expert Paper
Expert Paper it.DGMSuite

Es werden immer mehr Gefahrgüter transportiert. Das Gefahrgutrecht wird immer strenger. So vermeiden Sie, gegen Compliance-Regeln zu verstoßen und Bußgelder zu riskieren!

Expert Paper herunterladen

Gebündeltes Expertenwissen zum Thema – Sofort loslegen im OnDemand Webinar

SAP Cyber Security – Sichere IoT Anwendungen in der Cloud mit HANA und SCP

An SAP Business Security und SAP Cyber Security führt kein Weg vorbei, wenn Unternehmen mit SAP Cloud Platform (ehem. HCP) und SAP HANA ihre Prozesse...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Business Transformation mit Enterprise Content Management: Prozesse beschleunigen und Verwaltungskosten sparen

Erfahren Sie, wie ein unternehmensweit konsistenter, nahtloser und effizienter Content-Fluss nicht nur Verwaltungskosten spart, sondern auch Compliance-Risiken abbaut.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Neue Ideen digital entwickeln – Innovationen vorantreiben mit SAP Innovation Management 2.0

Vergessen Sie den „Ideenkasten“ im Unternehmen. Dazu sind Ideen und Innovationen viel zu wichtig! Beteiligen Sie alle Mitarbeiter am Ideenfindungsprozess – und das endlich effizient...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
So erstellen Sie eine wegweisende PLM-Strategie und Roadmap

Die Produktentwicklung stellt höchste Ansprüche an jedes Unternehmen. Eine kluge PLM-Strategie/Roadmap schafft durchgängige und effiziente Prozesse – von der Produktinnovation bis zum Service.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Clevere Lösung für Stammdaten – Stammdatenmanagement mit „it.master data simplified“

Stammdatenmanagement ist wichtig, aber aufwendig und wird gerne vernachlässigt. Dabei gibt es eine Lösung, die die Datenpflege vereinfacht und verbessert. Lernen Sie das Tool im...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
3D-Visualisierung konsequent nutzen – Wertvolle Modelle mit SAP 3D Visual Enterprise

3D-Modelle sind aufwändig in der Erstellung, werden dann aber oft nur in der Konstruktion genutzt. Warum eigentlich? Mit Visual Enterprise profitieren auch andere Bereiche von...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Track and Trace: Ortungssysteme in der Logistik

Ortungstechnologien ermöglichen Transparenz und eine höhere Automatisierung Ihrer Logistikprozesse. Lernen Sie die Mehrwerte einer lückenlosen Echtzeit-Nachverfolgung Ihrer Ladungsträger kennen.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
SAP Analytics Cloud für Fachbereiche und Management

KPIs und Kennzahlen sind für eine zielführende Steuerung unverzichtbar. Mit der SAP Analytics Cloud (SAC) erhalten Fachbereiche und Management vielfältige Möglichkeiten und umfassende Handlungsfreiheit. Mehr...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Datenschutz beim Wechsel zu SAP S/4HANA: Aufbewahrungs- und Löschpflichten automatisiert erfüllen

Datenschutz maximieren, Aufwand minimieren: Der Wechsel zu SAP S/4HANA ist ein idealer Zeitpunkt, die Aufbewahrungs- und Löschpflichten auf den Prüfstand zu stellen. Natürlich mit geeigneten...

online
28.09.2021
Jetzt anmelden
Service und Instandhaltung: it.XIA verbindet SAP mit Microsoft

SAP-Prozesse plus die Mehrwerte von MS 365? Digitalisieren Sie Ihre Service- und Instandhaltungsprozesse mit unserer Lösung it.XIA Cross Information Application. Im Webinar zeigen wir die...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Lieferketten(sorgfaltspflichten)gesetz – kompliziertes Wort, einfache Lösung mit SAP Procurement Lösungen

Mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz kommen erhebliche neue Anforderungen auf die Unternehmen zu. SAP-Lösungen ermöglichen es Ihnen, auch künftig Compliance-konform zu agieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie...

online
11.11.2021
Jetzt anmelden
Life Sciences: Machine Learning und Prozessautomatisierung in SAP Integrated Business Planning

In komplexen Planungsszenarien für Life Sciences kann Machine Learning seine Stärken ausspielen: bei der Lösungs- und Entscheidungsfindung, bei der Kostenoptimierung und bei Prognosen. Im Webinar...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Audits und Reklamationen mobil per App dokumentieren

Mit der it.XIA App profitieren Sie im Außendienstalltag von einem hohen Automatisierungsgrad für Ihre SAP-QM-Prozesse. Arbeitsabläufe werden digital abgebildet und clever automatisiert.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden

Lösungen, die Sie interessieren könnten

Chemie
Qualität und Compliance

 

Contact Us
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns