Mit Mythen aufräumen (Teil 4) – Die Wahrheit über SAP HANA

Flexibilität ist für die Wirtschaft von entscheidender Bedeutung. Aber viele Unternehmen sind sich über den Grad der Skalierbarkeit, die SAP HANA bieten kann, nicht sicher. In unserem letzten Blogbeitrag dieser 4-teiligen Reihe legen wir die Fakten über die Speicherkapazität der In-Memory-Datenbank offen.

Der Mythos: Skalierbarkeit von SAP HANA ist begrenzt

Wenn ein Unternehmen wächst, ist es wichtig, dass es skalierbare Lösungen hat, die den steigenden Anforderungen gerecht werden. Doch es gibt eine Grenze für die Datenmenge die ein Server halten kann.

Am Anfang gab es zahlreiche Bedenken hinsichtlich der Skalierbarkeit von SAP HANA aufgrund der Einschränkungen von Servergrößen. Einige dieser Zweifel bestehen weiter: Unternehmen befürchten, dass sie auf eine bestimmte Datenbankgröße beschränkt werden und dies zu Schwierigkeiten führen kann wenn ihre Bedürfnisse die Kapazität übertreffen.

Die Wahrheit: Speichergrößenlimits sind kein Thema mehr

Dieser Mythos beinhaltet in der Tat heute wenig Wahrheit. Je nach Anwendung bietet SAP HANA sowohl vertikale als auch horizontale Skalierbarkeit. Das maximale RAM für einzelne Systeme wächst ständig. Momentan erlaubt es Unternehmen, welche die Intel x86-Technologie nutzen, auf 12 TB zu skalieren.

Durch Virtualisierung haben Unternehmen eine sehr flexible und einfach zu verwaltende Option, obwohl diese Flexibilität momentan noch mit Größenbeschränkungen verbunden ist. Aber auch die virtuelle Umgebung wächst schnell. Die IBM Power-Plattform, die erst vor kurzem von SAP für SAP HANA herausgebraucht wurde, kann bisher Virtuelle Maschinen (bis zu 4 TB) unterstützen und bringt so noch mehr Dynamik in die Entwicklung. Die vorhandenen Kapazitäten sind also für die meisten Implementierungen bereits ausreichend.

Für den Fall, dass ein einzelner Server jedoch nicht ausreichend ist, kann SAP HANA auch horizontal skaliert werden (scale-out). Hierbei werden mehrere Server in einem Cluster betrieben und können somit viel größere Datenmengen bewältigen.
Während SAP S/4HANA und ERP on SAP HANA noch auf einen Server beschränkt ist, gibt es für SAP Business Warehouse praktisch keine Grenzen. Derzeit ist die größte zertifizierte Konfiguration ein 56 Server-Cluster, das überdimensionale 168 TB RAM anbietet! Und auch größere Konfigurationen sind möglich.

Zu guter Letzt bieten Technologien wie SAP IQ, Apache Hadoop oder SAP HANA Vora die Möglichkeit zusätzliche Speicherkapazität für Near-Line- und Archivdaten nahtlos zu integrieren. Somit ist die Grundlage für den Speicherbedarf, die man benötigt um das Internet der Dinge und Industrie 4.0 (mit der Masse an Daten die hier erzeugt werden) auch wirksam einsetzen zu können, geschaffen.

SAP HANA

Wachstumspotential

SAP HANA bietet also durchaus den Anforderungen angepassten Scale-Up und Scale-Out Optionen.

Es gibt zwar Limits für die maximale Speichergröße, aber diese sind  für fast jedes Projekt mehr als ausreichend. Unternehmen können sich darauf verlassen, dass sie die Speicherkapazität haben, die sie heute und in der Zukunft benötigen.

 

icon haken

In vier einfachen Schritten zu Ihrer SAP S/4HANA Roadmap

  • Was steckt wirklich in SAP S/4HANA?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Wechsel?
  • Wie sieht der technische Migrationspfad aus?
  • Wie sieht der fachliche Migrationspfad aus?

Jede SAP S/4HANA-Kundensituation ist einzigartig. Unser erprobtes Vorgehensmodell unterstützt Sie dabei. Nutzen Sie den strategischen Weg der Workshops unterstützt und begleitet von unserer Ergebnisdokumentation, Handlungsempfehlung (PDF), Management-Präsentation (Powerpoint).

SAP S/4HANA Roadmap/Strategie

 

-von Ulrich Meine, Business Development Manager Outsourcing, NTT DATA Business Solutions AG-
E-Mail: [email protected]

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Drei Wege – ein Ziel: SAP S/4HANA. Diese drei Optionen sollten Sie kennen!

Greenfield („Neuanfang“), Brownfield („so viel wie möglich übernehmen“) und Allfield („smart umwandeln“) – welcher ist der richtige Ansatz?

online
06.07.2021
Jetzt anmelden
Ihr Roadmap-Projekt für SAP S/4HANA

Ihr S/4HANA-Transitionsprojekt braucht eine Roadmap, die einzelne Schritte strukturiert, Unsicherheiten aufdeckt und Szenarien „vordenkt“.

online
07.07.2021
Jetzt anmelden
SAP S/4HANA-Transition: Abwarten könnte fatal sein

SAP S/4HANA-Transition: Details und Tücken der SAP ERP-Wartungsverlängerung: wir zeigen, warum Sie jetzt handeln sollten.

online
08.07.2021
Jetzt anmelden
SAP S/4HANA-Transition: Was spricht für Brownfield?

Was sind die Vor- und Nachteile einer SAP S/4HANA-Transition nach dem Brownfield-Modell? Wir zeigen einen typischen Brownfield-Ansatz.

online
13.07.2021
Jetzt anmelden
SAP S/4HANA-Transition: Was spricht für eine Selective Data Transition?

Bei einer Transition zu SAP S/4HANA gibt es einen intelligenten Mittelweg zwischen Greenfield und Brownfield: Die Selective Data Transition.

online
14.07.2021
Jetzt anmelden
SAP S/4HANA-Transition: Was spricht für Greenfield?

Beim Greenfield-Ansatz zur SAP S/4HANA-Transition entsteht parallel zum laufenden SAP ERP-System ein neues S/4HANA-System.

online
15.07.2021
Jetzt anmelden

Gebündeltes Wissen von unseren Experten - Sofort loslegen im OnDemand Webinar!

Microsoft Dynamics ERP und SAP ERP: Auswahlberater Trovarit blickt in die Zukunft

Bei Microsoft Dynamics AX & NAV endet der Support. Im Webinar erhalten Dynamics-ERP-Anwender Hilfestellungen vom Marktanalysten Trovarit zur Auswahl ihrer künftigen ERP-Lösung. Denn für ein...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Custom Code Conversion für SAP S/4HANA

Für den Umstieg auf SAP S/4HANA müssen tausende Zeilen Custom Code angepasst werden. Unser Webinar zeigt Ihnen, wie Sie diesen Aufwand um bis zu 80%...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Sourcing and Procurement: Flexibles und kollaboratives Lieferantenmanagement

Strategisches Sourcing leicht gemacht: So funktioniert das Zusammenspiel von SAP S/4HANA und SAP Ariba im Einkauf. Unser Webinar zeigt Funktionen und Nutzen für Industrieunternehmen.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns