Koffeingetriebener Innovationsmotor – Mit einer agilen IT-Architektur zum Kaffeemaschinenvertrieb der Zukunft

Koffeingetriebener Innovationsmotor – Mit einer agilen IT-Architektur zum Kaffeemaschinenvertrieb der Zukunft

Moderne Technologien nutzen, um bereits jetzt die Geschäftsmodelle von morgen zu erschließen – das ist der Anspruch, mit dem sich ein global agierender Hersteller und Vertreiber von professionellen Kaffeemaschinen an NTT DATA Business Solutions gewandt hat. Beim international bekannten Produzenten, der vor allem Geräte für den Einsatz in Hotellerie und Gastgewerbe herstellt und weltweit begleitende Services anbietet, existiert für die Expertinnen und Experten von NTT DATA Business Solutions ein großes Einsatzfeld – und dadurch viele Möglichkeiten, um das Unternehmen weiter voranzubringen sowie für die Herausforderungen der Zukunft zu wappnen. Aus diesem Grund setzen die Fachleute derzeit eine agile IT-Architektur für das Unternehmen um, die neben einem SAP-System und mehreren Open-Source-Anwendungen auch diverse Microservices mit unterschiedlichen Funktionen, wie z. B. Analysemöglichkeiten oder Rechnungsabwicklung, integriert. Kernstück des gesamten Systems ist ein „Message-Bus“, der auch in großen Cloudlösungen zum Einsatz kommt. Hierauf lassen sich dann durch alle Teilsysteme der IT-Landschaft Informationen wie auf einen Kanal aufspielen. Auf diese Daten können schließlich alle Beteiligten, von den internen Mitarbeitenden über die Betreibenden der Kaffeemaschinen bis hin zu externen Dienstleistern, mittels Streaming zugreifen – und zwar bequem über ein praktisches Serviceportal.

„Gesprächige“ Maschinen liefern weit mehr als nur exzellenten Kaffee

Grundlage für die Arbeit der Expertinnen und Experten sind die Telemetriedaten der rund 30.000 Kaffeemaschinen des Unternehmens, die weltweit in Benutzung sind. Neben aromatischen Kaffeespezialitäten liefern die Geräte mittels ihrer IoT-Hubs nämlich vor allem eine Fülle an Daten und geben damit u. a. Auskunft über ihren Zustand, den Pflegegrad und aktuellen Kaffeeverbrauch sowie über die Anzahl der bereits zubereiteten Getränke. Bisher werden diese Informationen beim Kaffeemaschinenproduzenten gesammelt und zur Verbesserung bestehender Serviceangebote, wie der regelmäßigen Wartung der Kaffeeautomaten, genutzt. Da der Prozess allerdings derzeit noch mit zahlreichen Medienbrüchen verbunden ist, beschäftigen sich die Fachleute von NTT DATA Business Solutions zunächst mit der Konsolidierung der Daten: Diese werden aktuell auf Papier, in verschiedenen Excel-Tabellen und im SAP-System festgehalten – ein zeitintensives und vor allem sehr unpräzises Vorgehen, bei dem es rasch zu Ungenauigkeiten und Übertragungsfehlern kommen kann. Zur Effizienzsteigerung entwickelt NTT DATA Business Solutions gemeinsam mit dem Unternehmen daher eine innovative technische Plattform, die nicht nur die Telemetriedaten der Kaffeemaschinen sammelt und auswertet, sondern allen Beteiligten – dem Unternehmen, seinen Kunden, internen sowie externen Servicemitarbeitenden und Dienstleistern – Zugriff auf genau jene Daten erlaubt, die sie für ihre Tätigkeiten benötigen.

Eine Plattform bietet potenziell unbegrenzte Möglichkeiten

Die neue technische Umgebung eröffnet dem Kaffeemaschinenhersteller so nicht nur die Optimierung bestehender Services, indem sie Prozesse schlanker oder effizienter gestaltet und die Kommunikation verbessert; sie schafft darüber hinaus neue wirtschaftliche Umsätze, indem sie die Erschließung neuer Geschäftsmodelle vorantreibt. Da alle Beteiligten Zugriff auf die Telemetriedaten der Geräte erhalten können, kann eine Vielzahl von externen Dienstleistern mit unterschiedlichen Angebotsportfolien eingebunden werden: Externe Servicemitarbeitende und Techniker, aber auch Dienstleistende aus Kaffeeproduktion, Werbung und Marketing können so künftig über ein neues Serviceportal per Streaming auf umfangreiche Daten rund um die Kaffeemaschinen zugreifen und ihre Angebote darauf abstimmen. Von früheren Material- und Kaffeebestellungen der Betreibenden über präzise Umfeldanalysen der Standorte bis hin zur Ersatzteil- und Pflegehistorie der Maschine – die Daten bieten eine solide Grundlage, um all diese Bereiche abzudecken und eröffnen die Möglichkeit durch intelligente Bedarfsvorhersagen weitere Unternehmensbereiche, wie das Ersatzteilmanagement, zu verbessern.

Neue Geschäftsmodelle werden zum Win-Win für Hersteller und Betreiber

Doch damit nicht genug: Auch die Betreiber der Kaffeemaschinen profitieren von der IoT-Anbindung der Kaffeeautomaten. Aktuell ermöglicht sie ihnen u. a. den kontaktlosen Vertrieb ihrer Kaffeespezialitäten, was besonders Betreibern mit einer großen und wechselnden Kundschaft in Pandemiezeiten entgegenkommt. Aber auch die Individualisierung der Kaffeegetränke kann für die Kaffeeautomatenbetreiber lukrativ sein: Per App lassen sich so ganz einfach individuelle Rezepturen erstellen, das Verhältnis von Kaffee und Milch anpassen und spezielle Aromen hinzufügen, die besonders im asiatischen Raum sehr beliebt sind. Das geplante Serviceportal bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile: Plakat- und TV-basierte Werbekampagnen können künftig bis auf die großen Displays der Kaffeeautomaten verlängert werden, indem Werbebilder oder -texte per Media Upload in das System eingespeist und der Kundschaft dann bei der Kaffeebestellung angezeigt werden.

Doch auch der renommierte Kaffeemaschinenproduzent profitiert langfristig von neuen Geschäftsmodellen, die aktuelle Markttrends aufgreifen: Während das Hauptgeschäft des Unternehmens derzeit noch in der Herstellung und dem Vertrieb der Kaffeemaschinen besteht, wird sich der Markt in absehbarer Zeit verändern – die Vorboten dafür sind bereits heute spürbar. Branchenübergreifend werden Unternehmen in den nächsten Jahren erleben, dass klassische Geschäftsmodelle zunehmend von personalisierbaren Vermietungsmodellen oder auch flexiblen Pay-per-X-Systemen abgelöst werden. Gerade für Hotellerie und Gastgewerbe bedeuten diese modernen Modelle eine finanzielle Erleichterung: Anstatt die kostspieligen Geräte zu erwerben, können sie zu weitaus erschwinglicheren Preisen gemietet werden. Auf diese marktgetriebenen Veränderungen frühzeitig zu reagieren und entsprechende Lösungen bereits heute an die Kunden heranzutragen, ist für den Kaffeemaschinenhersteller in zweifacher Hinsicht von Vorteil: Das Unternehmen sichert sich nicht nur einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber seinen Konkurrenten, sondern erreicht mit den flexiblen Vermietungsmodellen langfristig auch einen finanziellen Zugewinn. Beim Pay-per-Cup-Modell kommt das Gerät zwar direkt beim jeweiligen Kunden zum Einsatz, bleibt rechtlich aber im Besitz des Herstellers, wodurch dieser an der Nutzung der Kaffeemaschine durch den Kunden mitverdient – und zwar an jeder einzelnen Tasse.

Marktgetriebene Veränderungen fordern auch einen Wandel im Mindset

Diese neuen Vertriebsmodelle noch vor der Konkurrenz zu erschließen erfordert Mut – denn um die neuen Geschäftsmodelle zu etablieren, sind vor allem Veränderungen im unternehmerischen Denken gefordert. Auch hier stellt NTT DATA Business Solutions seine Kompetenz als starker Partner unter Beweis, indem die Expertinnen und Experten nicht nur die technischen Prozesse verlässlich umsetzen, sondern auch den notwendigen Wandel im Mindset des Unternehmens begleiten. Besonders entsprechende „Testläufe“ in Form von kleineren Pilotprojekten können der Unsicherheit im Umgang mit der neuen Situation entgegenwirken: Verläuft der Ablauf hier reibungslos, ist das meist das beste Mittel, um aufkommende Ängste aufzulösen und den Blick wieder selbstbewusst Richtung Zukunft zu richten.

Möchten Sie mehr über die IT-Architektur für den Kaffeemaschinenvertrieb erfahren? Bei der Transformation NOW! 2021 erhalten Sie spannende Insights zu diesem Projekt und vielen weiteren spannenden Themen rund um das Internet of Things, die digitale Transformation und dem Weg hin zum intelligenten Unternehmen. Melden Sie sich jetzt an!

– von Mario Lütkebohle, Senior Consultant, NTT DATA Business Solutions AG –
E-Mail: [email protected]

Transformation NOW! 2021

Sind Sie sicher, dass Sie das volle Potenzial für schnelle und wirksame Transformation bereits nutzen? Melden Sie sich noch heute kostenlos an zur Transformation NOW! − online am 16. und 17. Juni 2021.

Jetzt anmelden!

Gebündeltes Expertenwissen für Ihr Digitalisierungsprojekt – mit unseren OnDemand Webinaren

SAP Cyber Security – Sichere IoT Anwendungen in der Cloud mit HANA und SCP

An SAP Business Security und SAP Cyber Security führt kein Weg vorbei, wenn Unternehmen mit SAP Cloud Platform (ehem. HCP) und SAP HANA ihre Prozesse...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
360° Digital Excellence – die Digitalisierung aus dem Blickwinkel der Organisation

Nur wenige Unternehmen verfügen über eine digitale Strategie für alle Fachbereiche. Unser Webinar zeigt, wie Sie Chancen und Handlungsfelder identifizieren – und eine effektive Vorgehensweise...

online
30.11.2020
Jetzt anmelden
Tür auf zur planbaren Digitalisierung: Digital Innovation Framework und Maturity Index

Eine Digitalisierungsstrategie und Roadmap? Oftmals scheitert bereits die Planung und erst recht die Umsetzung. Wir zeigen eine smarte Methodik und Tools, die bei Analyse, Konzeption...

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden
Wie Sie mit Maschinendaten Planungs- und Kundenservice-Prozesse optimieren

Wer seine Daten sinnvoll nutzen möchte, muss sich über die Business-Ziele klar sein. Und er benötigt eine agile IT-Architektur, die er zweckmäßig einsetzt.

online
Webinaraufzeichnung
Jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Expert Paper Robotic Process Automation

(Software-)Roboter übernehmen zeitraubende, repetitive Aufgaben. Ihre Mitarbeiter konzentrieren sich derweil auf komplexere Tätigkeiten und innovative Themen. Gibt es dieses ideale Ergebnis von Robotic Process Automation (RPA) tatsächlich schon in der Praxis? Ein ganz klares: Ja!

IoT und Industrie 4.0

Von einzelnen IoT-Projekten über strategische Prozessberatung bis zur technischen Umsetzung. Nutzen Sie IoT-Szenarien, um sich Ihren Wettbewerbsvorteil zu sichern.

Produktion

Durch Vernetzung, intensive Datennutzung und präzise Steuerung aller Prozesse verbessern Sie die Wirtschaftlichkeit und Qualität Ihrer Fertigung. Nutzen Sie schnellere Abfragen, um echte Transparenz über Beschaffung, Produktion, Bestand und Bedarf im Unternehmen zu erhalten. Das ist die Basis für eine störungsfreie, kostenoptimale Fertigung, Produktionsplanung und Steuerung und der erste Schritt Richtung Fertigung 4.0.

IoT-Checkliste

Die folgende Checkliste umfasst die wesentlichen Aspekte von IoT/Industrie 4.0. Prüfen Sie Ihren Status Quo und fi nden Sie Ansatzpunkte für weitere Schritte heraus. Jetzt IoT-Checkliste herunterladen.

IoT-Wörterbuch

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Internet of Things und Industrie 4.0? Was ist ein digitaler Zwilling? Welches Ziel verfolgt die Design Thinking Methode? Im IoT-Wörterbuch finden Sie alle Begriffe rund um IoT und Industrie 4.0 einfach erklärt.

Digitale Transformation

Ob Produktion, Personalwesen oder Kundenkommunikation: Der digitale Wandel verändert etablierte Geschäftsabläufe. Stellen Sie sich zukunftssicher auf!

Mario Lütkebohle
Mario Lütkebohle
Senior Consultant, NTT DATA Business Solutions AG

For more than 25 years, Mario Lütkebohle has been working as IT Technology Consultant, Product Developer and IT Researcher. His focus topics are Logistics and Technical Integration. Mario Lütkebohle is part of the NTT DATA Business Solutions team since 2001.

Contact Us
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns