Kanban 4.0 – Smarte Intralogistik

Im Kontext der „Smart Factory“ spielt die Optimierung von Materialflüssen eine wichtige Rolle: Denn nur ein automatisiertes Materialflussmanagement ermöglicht es Unternehmen, ihre intralogistischen Prozesse im Blick zu behalten. Wir zeigen, wie sich ein Kanban Regekreis mit unserer Ende-zu-Ende Lösung loopa automatisieren lässt und so für einen noch größeren Mehrwert sorgt.

Der Kanban Prozess im Allgemeinen

Der Begriff Kanban stammt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie Karte, Tafel oder Beleg, aber auch Behälter. Das 1947 von Taiichi Ohno, dem Erfinder des Toyota-Produktionssystems, entwickelte Kanban ist eine Umsetzung des als Pull- oder Hol-Prinzip bekannten Steuerungsverfahrens in der Produktion. Diese Art der Produktionssteuerung ist ein wesentlicher Bestandteil für die Lean-Produktion, deren Hauptmerkmal die effiziente Nutzung von Ressourcen ist.

Ziel ist es dabei die Produktivität und Effizienz zu steigern. Mit Hilfe von Kanban kann die Produktion wesentlich flexibler und effizienter gesteuert werden. Kanban ermöglicht die Steigerung der Produktivität, bei gleichzeitiger Reduzierung von kostenintensiven Lagerbeständen an Rohmaterial, Halbfertigmaterial und Endprodukten. Ein Kanban-System schafft aber auch die erforderliche Transparenz. Durch die erfassten Informationen lassen sich die einzelnen Schritte identifizieren und visualisieren. So können beispielsweise Durchlaufzeiten analysiert und knapp bemessene Steuerungsparameter identifiziert werden. Das ermöglicht es Engpässe zu erkennen und zu vermeiden und die Auslastung der einzelnen Bereiche effizient zu steuern, also ganz im Sinne der Lean-Produktion.

Die Herausforderungen für einen Kanban Prozess

Eine Herausforderung beim Kanban ist es genau die Materialen zu identifizieren, welche dafür geeignet sind. Der Kanban Prozess wird daher übeleicherweise bei Materialien mit einer hohen Stetigkeit und Durchlauf genutzt. Daraus resultiert ein sehr hohes Aufkommen an Bewegungen auf dem Shopfloor und somit auch Buchungen, welche im ERP System durchgeführt werden müssen.

Weiterhin ist es von großer Bedeutung, dass die Informationen zum jeweiligen Kanban Status zuverlässig und zeitnah sind. Um diese zu erfassen werden oft manuelle Prozesse eingesetzt, die wiederum Aufwand erzeugen. Sowohl die manuellen als auch viele automatisierte Vorgehensweisen sind zudem stark abhängig von der korrekten Handhabung und somit fehleranfällig. Dadurch kann es passieren, dass die Änderung des Status nicht rechtzeitig oder gar nicht zurückgemeldet wird. Dies kann zu erheblichen Verzögerungen in der gesamten Wertschöpfungskette führen. 

Die Lösung zur Automatisierung & Digitalisierung – loopa.Kanban

Was wäre also, wenn die Bewegung des Kanban-Behälters selbst die Änderung des Status zurückmeldet!?

Ein mit der RTLS Lösung loopa ausgestattetes Kanban-System meldet beim Verlassen oder Eintreffen eines Behälters in einer Lokation des Kanban-Kreislaufes den Status mittels dem Business Process Module „loopa.Kanban“ automatisch und in Echtzeit an das SAP-System zurück. Mit den Arten Transport-Kanban, Produktions-Kanban und Bestellungs-Kanban hat „loopa.Kanban“ alles an Board, was es für ein Kanban-Netzwerk und für eine Lean-Produktion braucht.

Durch die nahtlose Integration der Lösung loopa in das SAP und die jeweiligen Kanban Prozesse werden die Bewegungen auf dem Shopfloor automatisch und zeitnah im SAP gebucht. Diese Prozessautomatisierung ist ganz im Sinne vom Lean-Management und vermeidet nicht wertschöpfende Tätigkeiten und bringt Stabilität und Sicherheit in das Kanban-System.

Grafik loopa.Kanban

Der Transfer in Ihre Logistik:

Bei einem optimierten & automatisierten Kanban Prozess hat man oftmals direkt die Automobilindustrie vor Augen – richtig. Lässt sich ein Kanban Prozess in einem bezahlbaren Rahmen auch in Ihren Prozessen integrieren? Ja!

Zielgerechte Strategieberatung:

Unser Team hinter loopa hat mehrjährige Prozess-Erfahrung in unterschiedlichen Branchen, sodass wir zusammen mit Ihrer Fachabteilung eine optimale Strategie erarbeiten können.

Kosten-/Nutzenanalyse:

Mit unserem ROI-Kalkulator unterstützen wir Sie in der Analyse und beraten Sie auf Basis mehrjähriger Erfahrungen ähnlich gelagerter Projekte.

Umsetzung:

Stufenweise und modular – je nach Situation und Anforderung bieten wir die Möglichkeit eines POC mit einem nachgelagerten sukzessiven Rollout.

Jetzt das loopa OnDemand Webinar anschauen!

Alle Details finden Sie auch in unserem loopa.Kanban Fact Sheet.

Fact Sheet – loopa.Kanban

Sie haben Fragen zu loopa? Kontaktieren Sie uns gern.

Harald Rodler, Head of Innovation Management, NTT DATA Business Solutions AG
Mail: [email protected]

Kevin Mayer, Innovation Manager, NTT DATA Business Solutions AG
Mail: [email protected]

NTT DATA Business Solutions | Germany
NTT DATA Business Solutions | Germany

Unsere Expert*innen halten sich stets über neue Entwicklungen auf dem Laufenden und teilen gern ihre Erkenntnisse, ihr Wissen und ihre Meinungen. Sie decken ein breites Spektrum an IT- und unternehmensbezogenen Themen ab, darunter SAP- und Branchenwissen sowie Managementfragen. Die meisten von ihnen haben viele Jahre Erfahrung im SAP-Bereich gesammelt - immer nah am Kunden. Deshalb kennen sie die Anforderungen des Marktes, unserer Kundschaft und unserer Partner. Lassen Sie sich inspirieren und kontaktieren Sie uns, wenn Sie direkt mit ihnen sprechen möchten.

Kontakt
Kontakt

Sie erreichen uns persönlich montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns