NTT DATA Business Solutions
Ekaterina Kalitenko | August 10, 2021

Erste Erkenntnisse: Der erste Jahresabschluss mit IFRS16 Leasing und RE-FX-LA

Erste Erkenntnisse: Der erste Jahresabschluss mit IFRS16 Leasing und RE-FX-LA

Die ersten Jahresabschlüsse sind erledigt – jetzt folgen die Erkenntnisse. Was wir aus dem vergangenen Jahr lernen konnten und wie IFRS16 Leasing die Prozesse verändert hat, klären wir in diesem Blogbeitrag. Unsere Projektteams haben das neue SAP-Modul im vergangenen Jahr bereits vielfach umgesetzt. Darunter waren Unternehmen, die unterschiedlichen Konstellationen aus Systemversionen, Rechnungslegungsvorschriften und relevanten Geschäftsprozessen haben.

Im Jahr 2016 veröffentlichte das International Accounting Standards Board® (IASB®) den neuen Standard: Seitdem ist IFRS16 stark in den Fokus unserer betroffenen Kund*innen gerückt. Kurz danach empfahlen Wirtschaftsprüfer*innen, sich mit der Anpassung von ERP-System zu beschäftigen. Im Jahr 2018 wurde dann die SAP-Lösung für die Abbildung von Leasingverträgen auf Basis des Flexibles Immobilienverwaltung (RE-FX-LA) finalisiert.

Herausforderungen bei der Implementierung mit RE-FX-LA

Bei der Implementierung der Lösung stehen die Projektteams sowie die Unternehmen insbesondere vor einer Herausforderung: In den Systemen, in denen noch Kontenlösung für die Abbildung von parallelen Rechnungslegungsvorschriften gelebt wird,  müssen zahlreiche Kontensymbole für die Ausprägung von relevanten Geschäftsprozessen konzipiert und umgesetzt werden. Die Erfahrung, die wir in zahlreichen Projekten sammeln konnten, haben wir daher zusammengefasst und daher in einer Checkliste gebündelt. Diese hilft dabei, relevante Prozesse zu identifizieren und die Realisierung des Projekts zu beschleunigen.

Für S/4HANA bietet SAP ein Best Practice, in dem folgenden Geschäftsprozesse mit Einstellungen ausgeliefert sind:

  • Anmietungsbuchhaltung (‏1T6‏)
  • Anmietungsbuchhaltung – Konzern-Ledger IFRS (‏21P‏)
  • Vermietungsbuchhaltung (‏21Q‏)
  • Mietvertrag für Untervermietungsbuchhaltung (‏2SB‏)
  • Mietvertrag für Untervermietungsbuchhaltung – Konzern-Ledger IFRS (‏2SA‏)
  • Servicevertrag (‏21R‏)

Insights aus dem ersten Jahresabschluss mit SAP RE-FX-LA

1. Wirtschaftsprüfer*innen akzeptieren die folgenden realisierten Szenarien:

  • HGB ist führende Rechnungslegungsvorschrift, für IFRS werden Anpassungen gebucht
  • IFRS ist führende Rechnungslegungsvorschrift, für HGB werden Anpassungen gebucht

2. Die Verbindlichkeit kann direkt auf Basis des Vertrags aus RE-FX gebucht werden, ungeachtet dessen, ob eine monatliche Rechnung erwünscht ist oder nicht.

3. Mit Blick auf die Vertragsverlängerung bietet SAP zwei Optionen: die automatische oder optionale Verlängerung. Aus der Praxis heraus empfiehlt es sich, die optionale Verlängerung zu wählen, da ansonsten die Bewertung (abgezinster Barwert des Leasingvertrages) zu hoch ausfallen kann. Dabei sollten die Voraussetzungen gemäß IFRS16 berücksichtiget werden, die eine Kündigung als solche ermöglichen.

4. Im SAP Modul RE-FX können Zinssätze pro Land bzw. pro Firma oder pro Vertrag gepflegt werden. Die Zinssatzbestimmung soll unter Berücksichtigung der Vertragsgegenstandsart erfolgen, da Zinssätze auf höherer Ebene von Wirtschaftsprüfern in der Regel nicht akzeptiert werden. Dabei soll die Nutzungsdauer des geleasten Gegenstandes mitberücksichtigt werden. Die Zinssatzfindung auf Basis der Nutzungsdauer kann nicht mit RE-FX-Bordmitteln erfolgen, kann aber beim Bedarf erweitert werden.

 

Wenn Sie mehr über das SAP Modul RE-FX-LA und IFRS16 Leasing erfahren möchten, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf. Mit unserer Erfahrung, Best Practices sowie der Checkliste für eine schnelle Projektrealisierung unterstützen wir sie gern.

Sie können sich auch gern für unseren kostenfreien Infoservice anmelden, der unter anderem 4 Ausgaben unseren Experten-Newsletters beinhaltet, in welchem wir Sie speziell zu relevanten Themen im Fachbereich Finanzen & Controlling informieren.

–von Ekaterina Kalitenko, Expert Consultant Financials & Project Manager, NTT DATA Business Solutions AG–
E-Mail: [email protected]

Immer auf dem Laufenden mit dem NTT DATA Business Solutions Infoservice

Von Experten für Experten

Verpassen Sie ab sofort keine wertvollen Neuigkeiten mehr und profitieren Sie von dem Know-how unserer Experten. Sichern Sie sich jetzt Insiderwissen für Ihren Fachbereich mit unserem sorgfältig kuratierten NTT DATA Business Solutions Infoservice!

Jetzt für den Infoservice anmelden

Kontakt
Kontakt

Sie erreichen uns persönlich montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns