Azure IoT: Rückblick zum Workshop von itelligence und Microsoft bei der Hinterland of Things Conference 2020

Azure IoT: Rückblick zum Workshop von NTT DATA Business Solutions und Microsoft bei der Hinterland of Things Conference 2020

Die Hinterland of Things Conference am 13. Februar am 2020 in Bielefeld brachte zum dritten Mal über 1.300 Startups, Hidden Champions des deutschen Mittelstands und digitale Pioniere aus der ganzen Welt zusammen – darunter natürlich auch wieder NTT DATA Business Solutions!

Neben dem Hauptevent gab es viele weitere Highlights, wie zum Beispiel das Pre-Day-Event zum Thema „Azure IoT“ bei dem wir von NTT DATA Business Solutions gemeinsam mit Microsoft einen Workshop durchgeführt haben. Der gemeinsame Workshop mit Microsoft war ein voller Erfolg und konnte laut dem Feedback vor Ort den Teilnehmern einen sehr guten Eindruck über die Funktionalitäten von Azure IoT gegeben. Dabei war es uns besonders wichtig, eine End-to-End-Sicht aufzeigen zu können. Die automatisch erfassten IoT-Daten sind kostengünstig, die Erkenntnisse daraus sind aber umso wertvoller. Durch eine gute Digitalisierungsstrategie, die in die Geschäftsprozesse integriert ist, können Aktivitäten abgeleitet werden, die den Wertschöpfungsprozess optimieren. Der Workshop deckte alle relevanten Themen von Geräteprogrammierung und Anbindung über Verwaltungsaufgaben, Datenprozessierung bis hin zu erweiterter Analyse und Business Process Integration ab.

Im Workshop wurde gemeinsam mit den Teilnehmern eine Anbindung eines IoT-Devices realisiert. Der praktische Teil wurde am Nachmittag gestartet und gemeinsam aufgebaut. Dabei waren die Teilnehmer in kleinen Gruppen bis zu 3 Personen aufgeteilt.

  • Der erste Schritt hierbei war die Anbindung des von Microsoft gestellten IoT-Devices, welche Umgebungsparameter wie zum Beispiel Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Bewegung aufnehmen konnte an das Microsoft IoT Central und an den Azure IoT-Hub anzubinden. Des Weiteren konnten auf dem kleinen Display des Devices auch kurze Texte ausgegeben werden, welche aus Azure-IoT an die Devices gesendet wurde.
  • Nach der Erfolgreichen Anbindung wurden die Daten im IoT Central und im Power BI visualisiert. So wurde für die Datenverarbeitung aufgewendete Arbeit in Analysen und Berichte überführt, die in Echtzeit Einblicke in Ihre Geschäftsabläufe bieten.

Azure IoT: Rückblick zum Workshop von NTT DATA Business Solutions und Microsoft bei der Hinterland of Things Conference 2020

Die Anbindung der Devices bis zur Übertragung ins Power BI wurde innerhalb von ca. 2 Stunden umgesetzt und konnte so den Teilnehmern einen ersten Einblick in die Microsoft Azure IoT bieten.

Sie möchten mehr über Azure IoT erfahren?

Dann melden Sie sich jederzeit gerne bei mir (Kontaktdaten s. unten) oder meinem Kollegen Kevin Meyer, Innovation Manager IoT & Industrie 4.0, [email protected]. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal für das rege Interesse, die offenen Diskussionen und an die Kollegen von Microsoft sowie an meinen Kollegen Kevin Mayer, mit dem zusammen der Workshop sowie dieser Blogbeitrag entstanden ist!

-von Harald Rodler, Innovation Manager, NTT DATA Business Solutions AG-
E-Mail: [email protected]

Harald Rodler
Harald Rodler
Head of Innovation Management

As Head of Innovation at NTTDATA Business Solution, Harald Rodler is responsible for the adoption and deployment of the latest Technologies and innovative methods. He is responsible for national research & development projects, Previously Harald Rodler was an active SAP consult with responsibility for the project management and steering of international SAP projects. For Harald Rodler, the added value for the customer is always at the forefront and how this can be improved through innovations.

Kontakt
Kontakt

Sie erreichen uns persönlich montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Rufen Sie uns gerne an
Schreiben Sie uns