NTT DATA Business Solutions
NTT DATA Business Solutions | Januar 23, 2024 | 4 min

SAP BTP: Das Multifunktionstool des RISE with SAP S/4HANA-Angebots

Als Plattform für Integration, Entwicklung und mehr ist die SAP BTP ein Schlüsselelement des RISE with SAP S/4HANA-Angebots. Diese Lösung wird es ermöglichen, den Umfang des ERP-Systems zu erweitern, indem sie es mit anderen Anwendungen oder anderen innovativen Technologien verbindet.

SAP BTP: Das Multifunktionstool des RISE with SAP S/4HANA-Angebots
Eine Integrationsplattform

Eine Integrationsplattform

SAP BTP ist eine leistungsstarke Integrationslösung, die in der Lage ist, die Kommunikation zwischen verschiedenen SAP- und Nicht-SAP-Anwendungen, in der Cloud oder On-Premise ERP zu erleichtern.

Beispielsweise SAP Ariba, SAP Concur, S/4HANA Cloud, AWS, PayPal etc.

Die Integration Suite macht die Verbindung zwischen SAP-Anwendungen nahezu nahtlos und erleichtert so deren Integrationsprozesse erheblich. Sie erlaubt sogar die Verbindung zu Datenquellen von Drittanbietern und bietet durch Lösungen aus der SAP-Welt die Möglichkeit, Daten für die Nutzung zu laden, zu validieren und umzuwandeln.

SAP hat bereits mehr als hundert Konnektoren entwickelt, um den Integrationsprozess zu beschleunigen und zu optimieren. Ausserdem hat sie noch viel mehr vordefinierte Integrationsabläufe und gebrauchsfertige APIs entwickelt. Dies ist ein grosser Vorteil für Unternehmen, die ihre Effizienz steigern wollen.

Der Salesforce-Connector beispielsweise ermöglicht die Integration der Anwendung in das ERP-System SAP S/4HANA und bietet gleichzeitig vorgefertigte Integrationsabläufe. Andere Konnektoren ermöglichen die Interaktion mit beliebten Anwendungen wie Outlook, Dropbox und sogar mit Webdiensten wie sozialen Netzwerken.

Eine Plattform für Entwicklung und Automatisierung

Eine Plattform für Entwicklung und Automatisierung

Um die regelmässigen Aktualisierungen von Systemen, die in der öffentlichen Cloud angeboten werden, zu vereinfachen, wendet SAP ein neues Paradigma an, das empfiehlt, den Kern des ERP-Systems nicht zu verändern. Bei diesem Ansatz wird die spezifische Entwicklung in die SAP BTP verlagert, wodurch der Fit-to-Standard-Ansatz verfolgt wird. Diese Methode hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie eine Überlastung des ERP-Systems verhindert, indem sie das Hinzufügen von spezifischen Daten und einem spezifischen Code vermeidet, die die Verarbeitungs- und Speicherkapazitäten des Systems überlasten könnten. SAP empfiehlt nun, den spezifischen Code auf der SAP BTP mithilfe der vom Softwarehersteller bereitgestellten APIs zu implementieren und so einen sicheren Echtzeitaustausch mit dem ERP-System SAP S/4HANA zu ermöglichen.

Low-Code-/No-Code-Entwicklung mit SAP Build

Entwicklung im Low-Code-/No-Code-Modus mit SAP Build

Um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, kann die Entwicklung mithilfe der SAP-Build-Lösung im Low-Code-/No-Code-Modus erfolgen. Dieser Ansatz bietet eine erhöhte Erleichterung bei der Gestaltung, dem Prototyping und der Automatisierung von Prozessen.

Diese Methodik erleichtert nicht nur die Erstellung von Anwendungen, sondern auch deren Wartung und bietet so eine umfassende Lösung, die sich an die wechselnden Bedürfnisse des Unternehmens anpassen lässt.

Eine Plattform zur Datenverwaltung und -analyse

Um den Wert von Daten für Unternehmen voll ausschöpfen zu können, verfolgt SAP den Data-To-Value-Ansatz. Dieser Ansatz integriert verschiedene Schlüssellösungen wie SAP HANA Cloud, SAP Data Intelligence Cloud und SAP Analytics Cloud, um ein umfassendes Management des Lebenszyklus von Daten von der Erhebung bis zur Analyse zu gewährleisten.

Im Zentrum dieses Ansatzes steht die SAP HANA Cloud, die als Fundament fungiert und eine schnelle Verwaltung und Analyse von Daten in Echtzeit ermöglicht. Als Grundlage für die anderen Lösungen bietet sie eine hohe Leistung und erweiterte Analysemöglichkeiten.

Die SAP Data Intelligence Cloud ergänzt diesen Ansatz, indem sie die Verwaltung und Integration von Daten aus verschiedenen Quellen – sowohl strukturierten als auch unstrukturierten – erleichtert und so die Umwandlung und Bereinigung von Daten vereinfacht.

Die SAP Analytics Cloud wiederum bietet erweiterte Funktionen für die Analyse und Visualisierung von Daten. Auf der Grundlage von Daten, die in der SAP HANA Cloud gespeichert und über die SAP Data Intelligence Cloud verwaltet werden, können Benutzer Berichte und interaktive Dashboards erstellen und Analysen durchführen.

Insgesamt bilden diese Lösungen ein umfassendes Ökosystem für die Verwaltung von Daten – von der Erfassung bis zur Umwandlung in verwertbare Informationen.

Und noch viel mehr ...

Wichtig ist auch, dass die künstliche Intelligenz schnell in alle SAP-Lösungen integriert wird, mit einem besonderen Fokus auf Datenanalysetools. In den Kern der SAP BTP integriert, ermöglicht diese Entwicklung einen erweiterten Zugriff auf alle Daten und Systeme des Unternehmens.

Ein letzter von der SAP BTP angebotener Service, den wir hervorheben möchten, ist das SAP Document Management: eine in das Herz der SAP BTP integrierte Dokumentenbasis, die es ermöglicht, verschiedene Arten von Dokumenten zu speichern und über Anwendungen oder APIs auszutauschen, die das Unternehmen eventuell seinen Lieferanten und sogar seinen Kunden zur Verfügung stellen kann.

Die SAP Business Technology Platform umfasst all diese Dienste und noch viel mehr!

Die mit dem RISE-Angebot bereitgestellten CPEA-Gutschriften bieten die Möglichkeit, viele dieser Dienste kennenzulernen, ohne dass eine Abonnementverpflichtung erforderlich ist. So können Sie eine Lösung testen, diese für einige Feeds einsetzen und die Vorteile für Ihr Unternehmen bewerten, bevor Sie diese übernehmen. Es ist zu beachten, dass EAPC-Guthaben für ein Jahr gültig sind und jedes Jahr erneuert werden. Ihre Verwendung kann im Cockpit von SAP BTP eingesehen werden.

Alle Informationen zur SAP Business Technology Platform finden Sie auf dieser Seite.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Select a Country
SchweizDeutsch